Jahr Monat

Ereignis

2012 Mai Schon seit 2011 ist das Bauvorhaben „Energieschutz/ - Außenwanddämmung“ in vollem Gange. Die Fertigstellung und das Verputzen soll im laufenden Jahr erfolgen.
2011 Dezember Auf dem Sportheimdach errichteten die freiwilligen Helfer der DJK eine Photovoltaikanlage, sie ging im Dezember in Betrieb.
2011 Juli Der Vorplatz vor der Grillhütte wird gepflastert. Der Ballfangzaun für den neuen Kleinfeldplatz wurde errichtet. Die Stadt Miltenberg hat aufgrund eines Antrags einen Baukostenzuschuss von €5000 gewährt. Nach Antrag der DJK Breitendiel hat die Stadt das erforderliche Grundstück von Frau Lotte Franz erworben. Pfarrer Heinrich Schlereth weiht beim Sportfest im Juli den Kleinfeldplatz ein.
2011 Juni Die Kreisklasse erwies sich für die 1. Mannschaft als zu stark. Die Aktiven mussten in den sauren Apfel des Abstiegs beißen.
2011 April Generalversammlung mit Neuwahlen:
Alle Vorstände wurden in ihren Ämtern bestätigt.
2010 August Das Sportheim wurde neu gedeckt.
2010 Juni Mit Trainer Metin Baytar wird die Seniorenmanschaft mit einem überragenden Torverhältnis Meister der A-Klasse Gruppe 5, verbunden mit dem Aufstieg in die Kreisklasse.
2010 März Die wasserrechtliche Genehmigung für den Bau des Kleinfeldplatzes wird vom Landratsamt erteilt. In zwei Jahren bauten die Mitglieder der DJK Breitendiel einen Kleinfeldplatz, direkt neben dem Hauptplatz. Damit hat die Breitendieler Sportgemeinschaft erstmals drei Spielplätze.
2009 Oktober Das Landratsamt Miltenberg erteilt der DJK die beschränkte wasserrechtliche Erlaubnis für die Grundwasserentnahme aus dem „Forzbrunnen“. Die Genehmigung war erforderlich, da vom Wasserwirtschaftsamt eine Anzeige erstattet wurde. Die Erlaubnis ist befristet bis zum 31. Oktober 2029.
2009 April Generalversammlung:
Zum neuen Vorstand Sport wird Michael Smyrek gewählt. Die seitherigen Vorstände Wolfgang Klingenberger, Erwin Ruppert und Robert Scheurich wurden durch die Versammlung wieder in ihren jeweiligen Funkti9onen gewählt.
2008 Juli Die Jugendarbeit hat bei der DJK Breitendiel schon immer einen besonderen Stellenwert. Bei der Sportwoche konnten gleich zwei Meistermannschaften geehrt werden. Die D-Jugend (U13) in der Gruppe Aschaffenburg 04 hat mit 49 Punkten, bei einem Torverhältnis von 116:12 die Meisterschaft erreicht. Auch in der Jugendklasse U11 (E1-Jugend) konnte die DJK Breitendiel glänzen. Sie stellten in der Klasse AB15 im Kleinfeldbereich den Gruppensieger. Im Herbst tritt der Vorstand Sport Rainer Klühr zurück.
2007 Juni Sportfest und Sportwerbewoche: Die E-Jugend (U11) Breitendiel wurde Meister der Spielsaison 2007. Die jungen Fußballer gewannen alle Spiele in der Gruppe 12 des Fußballkreises Miltenberg, erzielten 30:0 Punkte und erreichten ein Torergebnis von 50:18! Trainer und Betreuer waren Joachim Rudolf, Leonidas Lazaridis und Reinhard Weiß.
2007 Mai

Generalversammlung mit Satzungsänderung: künftig führen vier Vorstandsmitglieder den Verein!

Gewählt wurden:

Zum Vorstand Verwaltung: Wolfgang Klingenberger

Zum Vorstand Sport: Rainer Klühr

Zum Vorstand Gebäude und Sportplätze: Erwin Ruppert

Zum Vorstand Wirtschaftsbetrieb und Finanzen: Robert Scheurich

2006 März Generalversammlung – Horst Henn wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Horst Henn ist Gründungsmitglied, war viele Jahre aktiver Spieler bei der DJK und hat sich beim Bau des Sportheimes verdient gemacht. Die Familie Franz hat das Grundstück neben dem Hauptplatz zur Nutzung überlassen.
2005 April

Generalversammlung – Erwin Ruppert warnt vor „dramatischen Veränderungen“ – zu viele Freizeitangebote verleiten junge Menschen zu sportlichen Betätigungen außerhalb der DJK. Um Energie zu sparen, ließ der Verein eine Solaranlge für die Warmwasserversorgung auf das Dach installieren. Jugendleiter Robert Scheurich teilt der Versammlung mit, dass er seine Tätigkeit als Jugendbetreuer einstellt. Die Jugendversammlung habe bereits zuvor Joachim Rudolf zum Jugendleiter und Stefan Ludwig zum stellvertretenden Jugendleiter gewählt.

 

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:

  1. Vorsitzender: Erwin Ruppert
  2. Vorsitzender: Benjamin Schäfer
  3. Vorsitzender: Albrecht Weiß

Kassenführer sind Felix Scheurich und Christian Grein, für den Wirtschaftsbetrieb führt weiter Werner Grein die Kassengeschäfte.

2004 März Generalversammlung – Die DJK befindet sich laut Vorstand Erwin Ruppert in schwierigen Verhältnissen. Nachlassende Umsatzerlöse aus dem Wirtschaftsbetrieb und damit verbunden rückläufige finanzielle Erfolge machen die Führung der DJK nicht einfach. Thomas Grimm wird bei der Versammlung offiziell als Aktiver der 1. Mannschaft verabschiedet. Er hat über 500 mal für die DJK gespielt.
2003 Mai

Außerordentliche Mitgliederversammlung zur Wahl der Vorsitzenden – Karl Grün, Stellvertretender Vorsitzender des DJK-Diözesanverbandes Würzburg, war es zu verdanken, dass das „DJK-Schiff“ wieder auf richtigen Kurs gebracht wurde. Robert Scheurich erklärte sich bereit, das Amt des Jugendleiters zu übernehmen. Unterstützen werden ihn Stefan Ludwig und Joachim Rudolf. Kassier in der Jugendführung ist Werner Stierhof. Die Versammlung fasste den Beschluss, dass die neu bestellte Jugendleitung im Voraus bestätigt wird. Dadurch war die Wahl der Vorsitzenden möglich.

Gewählt wurden zum

  1. Vorstand: Erwin Ruppert
  2. 2.Vorstand: Benjamin Schäfer

Alle weiteren Positionen waren schon in der Versammlung am 04. Mai 2003 besetzt worden. Die seitherige Satzung, die noch aus der Gründungszeit stammte, wurde nach der Mustersatzung des Diözesanverbandes Würzburg überarbeitet und in zeitgemäße Form gebracht. Die neue Satzung regelt den Geschäftsgang des Vereins klar und eindeutig. Die Versammlung beschließt die neue Satzung nach eingehender Diskussion einstimmig.

Abstieg der 1. Mannschaft aus der Kreisklasse, nachdem die Klasse zwei  Jahre gehalten werden konnte.

2003 April

DJK Breitendiel erstmals ohne Führung:

Bei der Generalversammlung steht Hubertus Grimm nicht mehr zur Wiederwahl bereit. Trotz intensiver und langwieriger Aussprachen gelang es nicht ein Führungsduo zu wählen. Erwin Ruppert machte seine Kandidatur zum Vorsitzenden davon abhängig, dass sich ein Jugendleiter und Stellvertreter findet. Da sich dazu keine Personen bereit erklären, steht Erwin Ruppert zur Wahl zum 1. Vorsitzenden nicht bereit. Albrecht Weiß als Dritter Vorsitzender führt den Verein kommissarisch.

2002 Juni Der Sportverein „DJK Breitendiel“ feiert sein 40kjähriges Bestehen. Während der Sportwerbewoche wird der Ortmeister im Fußballspiel ermittelt und das Turnier zum „Albin-Bayer-Wanderpokal“ ausgetragen.
2002 März Generalversammlung: Seit einem Jahr hat die Jungendabteilung keinen Jungenleiter. Stefan Ludwig und Werner Stierhof leiten die Geschicke der Jugend auch ohne Wahl!
2001 Juni Die 1. Mannschaft erreicht mit Trainer Heinz Radl die Vize-Meisterschaft in der A-Klasse, verbunden damit der Aufstieg in die Kreisklasse. Zum zweiten Mal nach 1996 konnte die 2. Mannschaft die Meisterschaft erringen.
2001 April Neuwahlen: Neuer Vorsitzender ist Hubertus Grimm, Erwin Ruppert und Albrecht Weiß sind Stellvertreter, die Kassen führen künftig Christan Grein und Ferdinand Grimm, um die schriftlichen Belange kümmern sich Stephan Büchler und Martin Grimm. Gustav Artelt, Edgar Balles und Pfarrer Heinrich Schlereth werden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
2000 Juni Aufstieg der ersten Mannschaft in die Kreisklasse AB 3
1998 Juni Meisterschaft der E-Schüler Spieljahr 97/98. Meisterschaft der B-Jugend in der kreisliga Süd Spieljahr 97/98, das Entscheidungsspiel in Mömlingen gegen Pflaumheim war an Dramatik nicht zu überbieten und wird zu Gunsten der DJK entschieden. Der Verein verzichtet auf den Aufstieg in die Bezirksliga, da die nachrückende B-Jugend zu schwach besetzt ist.
Aufstieg der A-Jugend (2. Platz in der Kreisklasse) in die Kreisliga durch Umgliederung von Pflaumheim in die Kreisliga Nord.
1997 Juni Meisterschaft der B-Jugend in der Kreisliga Süd Spieljahr 96/97. Das Entscheidungsspiel um den Aufstieg zur Bezirksliga wird gegen SV Stockstadt unglücklich verloren.
Meisterschaft der F-Schüler Spieljahr 96/97.
1996 Juni 1. Meisterschaft der Reservemannschaft.
1995 Juni Wiedererrichtung des Ballfangzaunes am Trainingsgelände, Einbringung von Schlitzdrainagen am Trainingsplatz und im unteren Teil des Hauptplatzes.
1995 Januar 2. großes Hochwasser, diesmal nur geringer Sachschaden am Platz, Unterspülung der Straße zum Sportheim, erhebliche Schäden an der Mudbrücke.
1994 Dezember Sanierung der Duschen und Umkleidekabinen, Einbau einer neuen Heizung und eines Brauchwasserkessels im Sportheim.
1994 Juni Meisterschaft der E-Schüler Spieljahr 93/94,
Meisterschaft der C-Schüler Spieljahr 93/94.
1993 Dezember Weihnachtshochwasser, Zerstörung des Ballfangzaunes am Trainingsgelände, Zerstörung der Tore, Sachschäden am Trainainsplatz selbst und der Barriere.
1993 Juni Meisterschaft der D-Schüler Spieljahr 92/93.
1991 September Aufnahme des Spielbetriebes auf dem neuen Hauptplatz.
1990 September Sanierung und Neuanlage des Hauptplatzes am Sportheim.
1989 August Anlage des Trainingsgeländes zwischen Bahngleis und Mud. Errichtung des Ballfangzaunes und der Flutlichtanlage.
1989 Juni Meisterschaft der C-Schüler Spieljahr 88/89, Spielgemeinschaft Weilbach-Weckbach-Breitendiel.
1989 Juni Abstieg der 1. Mannschaft aus der B-Klasse Miltenberg/Obernburg.
1987 Juni Vizemeisterschaft der C-Klasse Miltenberg und sofortiger Wiederaufstieg in die B-Klasse Miltenberg/Obernburg.
1986 Juni Abstieg der 1. Mannschaft aus der B-Klasse Miltenberg/Obernburg.
1985 Juli Einweihung des Sportheimanbaues. Vergrößerung der Gaststätte, Anbau eines Sitzungszimmers, Kellerräume und Garage.
1982 Juli Die DJK feiert ihr 20-jähriges Bestehen.

meister1980
O.v.l.n.r.: G. Artelt (Vorstand), H. Joseph (Trainer), E. Endres, K.G. Berberich, K.A. Groh, E.A. Berberich, A. Weiß, D. Bayer, W. Neuberger, 
Th. Ruppel (Betreuer)
U.v.l.n.r.: S. Vögler, St. Ludwig, H. Maier, O. Ittinger, K.H. Grimm, W. Grosch, J. Wolf, G. Weiß, J. Berchtold

1980 Juni

Das Meisterjahr:

C-Klassenmeisterschaft unserer 1. Mannschaft und Aufstieg in die B-Klasse. Vorangegangen war eine gute Jugendarbeit, der man den größten sportlichen Erfolg in der Vereinsgeschicht verdankt.

1979 Juni Meisterschaft der D-Schüler Spieljahr 78/79.
1977 Juli Die DJK feiert ihr 15-jähriges Bestehen.
1973 Juli Einweihung des DJK-Sportheimes. Ein langersehnter Wunsch geht nach unzähligen Arbeitsstunden in Erfüllung.
1966 Juni Die DJK hat ihren eigenen Sportplatz. Seither stellte der Patenverein SV Weilbach sein Sportgelände zur Verfügung.
1962 

Juni

Gründungsversammlung im Gasthaus "Zum Grünen Baum".
41 Mitglieder vermerkt der Chronist in seinen Annalen.